Robyn James



Bildquelle: WIX (nein, das ist nicht Amy)

Puh, heute soll ich hier etwas schreiben. Etwas zum Thema Weihnachten. Ok, dann versuche ich das mal …

Dieses Weihnachten ist mein zweites Weihnachten in Schottland. Mein Zweites Weihnachten als Mommy und das zweite Weihnachten ohne John. Ich habe gelesen, dass er im neuen Jahr die Firma seines Vaters übernehmen wird. Also ist er wieder in London. Aber er hat sich noch nicht bei mir gemeldet? Will er nichts mehr mit mir – oder mit uns – zu tun haben? Will er seine süße kleine Tochter nicht kennenlernen? Amy verzaubert mich jeden Tag, aber sie erinnert mich auch jeden Tag an John. Sie sieht ihm total ähnlich und sie ist genauso stur wie er es immer war, besonders, wenn sie etwas will.

Wir werden Weihnachten wieder bei meiner Tante und meinem Onkel verbringen. Mein Cousin Chris kommt auch und Laura hat im Hotel frei, so, dass wir alle zusammen feiern können. Na ja alle, bis auf John … Ich hoffe er hat trotzdem auch schöne Weihnachten. Mit seiner Familie oder seinen Freunden. Ich will gar nicht daran denken, dass er vielleicht eine neue Freundin haben könnte und mit ihr feiert.

Ben wird im neuen Jahr auf Location-Suche in Europa sein und will einen Abstecher nach London machen, um John zu treffen, wenn er der Chef der Firma ist. Ich werde wahrscheinlich vor Aufregung ganz verrückt werden, wenn ich weiß, dass er ihn treffen wird. Aber wenigstens weiß ich dann woran ich bin und ob ich mir noch Hoffnungen auf ein Wiedersehen machen kann, oder ob ich mich damit abfinden muss eine Single Mom zu sein.

Gestern hat es nochmal geschneit. Amy und ich waren Schlitten fahren. Wir waren beide total durchgefroren, als wir wieder zurück ins Haus gekommen sind. Heute aber hat es geregnet und ein eisiger Wind vom Meer, hat den ganzen Schnee wieder vertrieben. Ich hoffe nur, dass nicht wieder der Strom ausfällt oder Amy wieder so krank wird wie im letzten Winter.

Amy wünscht sich eine Hose für Gemma – das ist ihre Puppe – immer nur Kleider sind blöd, hat sie gesagt. Und sie möchte gern einen kleinen Rucksack, so wie Dora aus ihrer Kinderserie. Ich habe ihr einen gekauft und auch gleich eine neue DVD mit der Serie reingepackt. Letzte Woche waren wir in Edinburgh auf dem Weihnachtsmarkt und es war sehr schön dort. Sie hat den Esel und die Schafe mit Karotten gefüttert und sich tierisch gefreut, als der Weihnachtsmann sie auf ihren Schoß genommen hat. Im neuen Jahr werden wir mal nach Edinburgh in den Zoo fahren, damit sie auch andere Tiere kennenlernt.

Vielleicht sollte ich noch einen Brief an John schreiben und weiter hoffen, dass er sie doch och lesen wird. Irgendwann. Zu Weihnachten darf man sich ja etwas wünschen, oder? Ich wünsche mir, dass John meine Briefe bekommt und zu uns zurückkommt. Dass wir eine Familie sein können, so wir es geplant hatten. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Noch nicht.

Frohe Weihnachten, eure Robyn


Bildquelle: WIX


This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now